Alexander Mathe

Das passt: Alex sorgt dafür, dass
Radsportler, Triathleten und Läufer
gut im Training und noch
besser am Renntag sind.

Wer wie Alexander „Mathe“ als Nachnamen trägt, hat vermutlich von Natur aus ein Faible für Zahlen. In seiner Masterarbeit interessierten sie den gebürtigen Münchner besonders in Bezug auf die Laufökonomie im Triathlon. Da verglich er nämlich die Unterschiede zwischen Renn- und Triathlonrad in Bezug auf den jeweils ersten Laufkilometer. Da er seit 2010 auch als Schwimmtrainer gearbeitet hat, ist er also in der Theorie der drei Triathlon-Disziplinen schon einmal fit.

Das er das auch in der Praxis ist, beweist Alex seit 2008. Da begann er aktiv mit dem Triathlon, inspiriert durch die Challenge Roth, die er demnächst als Athlet in Angriff nehmen möchte. Sportlich war der Master of Sports and Exercise Science (TU München) aber schon immer: Er fuhr Ski und Mountainbike, kletterte und machte Judo. In unserem Institut in München wird Alex das Training unserer Athleten betreuen.

Alexander – kurzgefasst

Im Team seit: 2020

Zu finden in: München

Schwerpunkt: Bikefitting, Trainingsbetreuung und Leistungsdiagnostik

Du möchtest deine Leistungsfähigkeit testen lassen? Oder suchst nach einem Coach, der dich für deine nächsten Ziele fit macht? Alexander ist genau dein Mann!

Wird geladen ...
Betrieben von BooklyWordPress Booking Plugin
HYCYS Coaching im Radsport und Triathlon

Könnte dich auch interessieren

HYLITE Jean Surmont

HYLITES: Jean Surmont

Jean Surmont ist waschechter Hamburger und hilft von dort aus Athleten dabei, ihre sportlichen Ziele zu erreichen. Wenn da nur nicht diese eine Sache wäre, die ihn dabei immer etwas wehmütig werden lässt ...
HYCYS Cape Epic Beitragsbild

Cape Epic 2024: So erging es dem HYCYS-Team

Mehr als 600 Kilometer und 16.000 Höhenmeter haben die Zweierteams auf ihren MTB bis zum Finale in Stellenbosch zurückgelegt.
HYCYS Beitragsbild Kohlenhydrat

Wie wirkungsvoll ist Kohlenhydrat-Periodisierung?

Kohlenhydrate sind ein wichtiger Treibstoff, da sie eine schnell verfügbare Energiequelle darstellen. Aber wie wirkungsvoll ist eine Kohlenhydrat-Periodisierung?