Julian Erhardt

Ein Ausnahmetalent, dass noch ganz am Anfang
seiner Karriere steht – aber mit beachtlichen Erfolgen.
Und der Vollblutsportler hat noch so einiges vor!

„Always remember: pain is temporary!”, so das Motto von Nachwuchsathlet Julian Erhardt. Inspiriert von seinem Vater, der selbst leidenschaftlicher Triathlet ist, hat er sich im Alter von 16 Jahren für den Triathlon als Leistungssport entschieden. Sein sportliches Highlight der Saison 2019 waren der 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz in Heilbronn und der 3. Platz beim heimischen Chiemsee-Triathlon. In den drei Jahren am Olympiastützpunkt Saarbrücken konnte sich Julian stetig weiter entwickeln und sich dadurch sogar einen Platz im Erdinger Alkoholfrei Perspektivteam sichern.

„Ich bin ein Vollblutsportler“, sagt Julian über sich selbst. „Ich würde vermutlich aus lauter Begeisterung viel zu viel machen und schlussendlich vielleicht überziehen und mich verletzen, wenn ich ohne professionelle Anleitung trainieren würde.“ Unser Job ist es, Julians Training kontinuierlich und sinnvoll aufzubauen.

Seit Ende 2018 begleitet HYCYS Julian auf seiner Triathlon-Reise. Er studiert inzwischen Sportwissenschaften und erarbeitet sich damit noch mehr Trainingswissen, das er mit seinem Coach Björn Geesmann diskutieren und bestimmte Komponenten auch einbauen und ausprobieren kann. Dieser Austausch zwischen Athlet und Trainer ist uns immer sehr wichtig. Es geht nicht darum, einen vorgesetzten Plan abzuspulen, sondern aus der Expertise des Coaches sowie der Erfahrung und dem Feedback des Athleten gemeinsam an der optimalen und nachhaltigen Entwicklung der Leistungsfähigkeit zu arbeiten.

Julian – im Überblick

Sport: Triathlon-Profi

Zusammenarbeit: AeroFitting, BikeFitting, Coaching, Diagnostik

Wer wie Julian das Beste aus sich herausholen möchte, ist bei HYCYS genau richtig. Wir helfen dir, deine Ziele zu erreichen.

Mehr erfahren

Guido Löhr beim Race Across America

Das wohl härteste Radrennen der Welt: Race Across America

Es gilt als das härteste Radrennen der Welt: das Race Across America. Wir haben eine kleine Galerie aus den letzten Jahren für euch gesammelt.
Daniel Schade und Jonas Kraienhorst

gebioMized & HYCYS: Know-How, Technik und große Leidenschaft

Es gilt die Biomechanik und Aerodynamik zu verknüpfen, um eine stabile und komfortable Position im Labor und dann eine aerodynamische im Velodrom zu schaffen.
Bedeutung von Laktat im Radsport und Triathlon

Laktat – der Dreh- und Angelpunkt des Metabolismus

/
Keine Begrifflichkeit wurde in der Sportwissenschaft häufiger diskutiert als Laktat. Dabei ist die Bedeutung und Wichtigkeit immens ...