Wir suchen einen BikeFitter (w/m/d) in Teilzeit für unser Institut in Köln

HYCYS steht für systematische, ganzheitlich wissenschaftlich basierte Performance-Steigerung für Ausdauersportler – ob im Triathlon, Radsport oder beim Laufen. Wir wollen unser Team weiter verstärken und suchen zu Oktober/November einen

BikeFitter (w/m/d) in Teilzeit (mind. 60-80%; Festanstellung oder freie Mitarbeit) für unser Institut in Köln

Du hast eine Ausbildung oder ein Studium als Sportwissenschaftler:in, Physiotherapeut:in oder Zweiradmechaniker:in absolviert oder vergleichbare Kenntnisse?

Darüber hinaus konntest Du einige Erfahrungen in der biomechanischen Analyse sammeln, hast handwerkliche Fähigkeiten in der Radmechanik oder bist vielleicht sogar selber leidenschaftlicher Radfahrer oder Triathlet?

Als neuer BikeFitter bei HYCYS führst Du biomechanische Testverfahren und Optimierungen durch, berätst Kunden basierend auf den Ergebnissen und arbeitest täglich mit modernster Analysetechnik.

Als Teamplayer bringst Du dabei Deine Erfahrung und Dein Wissen ein, arbeitest dennoch eigenständig und übernimmst Verantwortung. Mit Deinem überdurchschnittlichen Engagement, bist Du fester Bestandteil eines jungen Teams bei HYCYS.

Bist Du bereit für eine neue Herausforderung? Dann schicke Deine Bewerbung via Email an Hosea Frick: contact@hycys.de.

Wir freuen uns dich kennenzulernen!


Wie ein BikeFitting in Köln aussieht? Alle Infos dazu findest du hier.

Das könnte dich auch interessieren

Gamechanger der Aerodynamik im Ausdauersport

Der Gamechanger der Aerodynamik im Ausdauersport

Für das Jahr 2023 haben wir Großes vor: Wir revolutionieren die Aerodynamik im Ausdauersport und bauen einen Windkanal!
Künstliche Intelligenz trifft auf Sportwissenschaft. AIDIAGNOSTICS für Radfahrer und Triathleten

Dein Coaching für die Saison 2023

Sichere Dir Dein Coaching-Angebot für die neue Saison: 6 oder 12 Monate Coaching zum Preis von 5 bzw. 10 Monaten.

Kona dreaming: Was es braucht, Hawai’i zu finishen

Der Mythos Hawai'i lebt. Viele Athlet:innen träumen von einem erfolgreichen Finish auf Big Island. Doch was braucht es eigentlich?